Weltstandard

„Wir sind
Benchmark ...

... und sehen sehr positiv in die Jahre 2021 und 2022 und in die weitere Zukunft!” Die Herstellung großer Gussteile gehört zu den Kernkompetenzen der Siempelkamp Giesserei. In diesem Bereich setzt das Krefelder Team weltweit Maßstäbe – im Bereich der Qualität ebenso wie in punkto Wirtschaftlichkeit.

Die Erfolgsfaktoren:
Wettbewerbsfähigkeit und Produktivität

„Wir sind Benchmark“, so das Statement der beiden Geschäftsführer Dirk Howe und Georg Geier mit Blick auf das Kerngeschäft der Siempelkamp Giesserei. Dieses besteht unter anderem darin, tonnenschwere und maßgeschneiderte Einzelteile für weltweit vertretene Kunden zu produzieren. Dazu gehören z. B. gigantische Kurbelgehäuse für Schiffsmotoren, die moderne Kreuzfahrtschiffe mit Flüssiggas statt mit Schweröl antreiben. Auch Mühlen mit einem Durchmesser von 14 Metern, in denen täglich 300.000 Tonnen kupferhaltige Gesteine zerkleinert werden, enthalten die Gussteile „made in Krefeld“.

Laut Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie e. V. (BDG) beschäftigen rund 91 % der Gießereien in Deutschland bis zu 500 Mitarbeiter – die Branche ist klassisch mittelständisch orientiert.

Mit einer maximal schlanken Verwaltung und sehr gut entlohnten Mitarbeitern arbeitet die Siempelkamp Giesserei produktiv; nach einer Restrukturierung in 2016 erweiterte das Unternehmen sein Team in den letzten Monaten mit erfreulichen 30 Neueinstellungen. Derzeit sind ca. 340 Mitarbeiter und 13 Auszubildende an der Siempelkampstraße in Krefeld beschäftigt.

„Made in Germany“

Nach dem knallharten Verdrängungswettbewerb der vergangenen Jahre und einer daraus maßgeblichen Konsolidierung  der Gießerei-Betriebe verzeichnet die Siempelkamp Giesserei aktuell umso mehr eine extreme Nachfrage: „Internationale Kunden sowohl aus Europa wie auch aus den USA wenden sich eindeutig noch stärker der deutschen Produktion in Krefeld bei Siempelkamp zu, um eine Abhängigkeit von chinesischen Anbietern zu vermeiden“, so Dirk Howe, Geschäftsführer der Siempelkamp Giesserei.

Hier profitiert die Siempelkamp Giesserei von ihrer über Jahrzehnte entwickelten Expertise und ihrer in den letzten fünf Jahren einzigartig entwickelten kommerziellen Wettbewerbsfähigkeit, die in zahlreichen zukunftsträchtigen Branchen gefragt ist – z. B. im Bereich der Motoren, Baustoffe, Kernenergie, Edelmetalle, Batterien, seltene Erden. Auch in der Medizin und Informatik haben sich die Produkte der Siempelkamp Giesserei als systemrelevant etabliert.  

„In dieser Expertise und dem weiteren Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit liegt unsere Zukunft – auch in einem umkämpften Markt sind wir aufgrund unserer Kompetenz und Preiswertigkeit im Bereich des Großgusses weiterhin Marktführer“, so Dr. Georg Geier, ebenfalls Geschäftsführer der Siempelkamp Giesserei. Nach mehreren Weltrekorden im Handformguss liegt der aktuelle Rekord bei 320 Tonnen Flüssigeisen für ein Gussteil. So lautet auch die aktuelle Azubi-Kampagne „Lust auf eine Ausbildung beim Weltmeister“, mit der das Team der Siempelkamp Giesserei den Nachwuchs anwirbt.

Nachhaltigkeit im Blick

Ihr Eisen schmelzt die Siempelkamp Giesserei im optimierten Schmelzbetrieb, der nach einem smart ausgetüftelten System arbeitet und jährlich rund 60.000 Tonnen Flüssigeisen produziert, energiesparend und ressourcenschonend ist da ein fester Grundsatz. Sechs Induktionstiegelöfen der modernsten Ausführung kommen für die Produktion des hochwertigen Gusseisens mit Kugelgraphit zum Einsatz.

Als Einsatzmaterial dienen Stahlschrott, Kreislaufmaterial und Roheisen, das mit Legierungszusätzen je nach Kundenspezifikation und Gussteil individuell zusammengestellt wird. Die Recyclingquote des eingesetzten Materials beträgt ca. 85 % – und die weiteren 15 % der Stoffe machen meist Kuppelprodukte aus, die bei der Produktion anderer Industriegüter anfallen. Somit bleibt auch das nachhaltige Schließen der Wertstoffkreisläufe ein wichtiger Faktor für die Arbeit der Siempelkamp Giesserei!

Weiterführende Links

Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie: Die Branche in Zahlen Rekorde in Guss: Wir können es. Lust auf eine Ausbildung beim Weltmeister? Wir suchen Azubis!