Impfaktion

Mitarbeiter-Impfaktion:
Mit gutem Beispiel voran

Krefeld, 15. Dezember 2021

170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nutzten am 15. Dezember die Chance, sich gegen die Risiken einer Corona-Infektion auf dem Siempelkamp-Firmengelände impfen zu lassen. Auch im Team der Siempelkamp Giesserei stieß diese Option auf positive Resonanz.

Solide Teamarbeit
170 Impfungen in 3,5 Stunden

„Für uns als Geschäftsführung war es wichtig, den Mitarbeitern in der Produktion vor Ort die pragmatische Möglichkeit zu geben, einen Impftermin einfach und gut organisiert wahrnehmen zu können“, so Dirk Howe, Geschäftsführer der Siempelkamp Giesserei, der den Termin ebenfalls für eine Booster-Impfung wahrnahm. 170 Impfungen in 3,5 Stunden führte das Impfteam am 15. Dezember durch. Diese Leistung basiert auf der soliden Teamarbeit aller Beteiligten – von den organisierenden Siempelkamp-Abteilungen über das Impfteam bis hin zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die ihre Termine pünktlich und diszipliniert wahrnahmen.

Foto v. l. n. r.: Dr. Georg Geier, Dirk Howe (Geschäftsführung Siempelkamp Giesserei), Claudia Wichmann, Dr. med. Joachim Wichmann (Impfteam), Norbert Maag (Leiter Personal, Siempelkamp) 


Über die Siempelkamp Giesserei

Siempelkamp ist eine weltweit tätige Unternehmensgruppe mit den Geschäftsbereichen Maschinen- und Anlagenbau, Gusstechnik sowie Engineering und Service. Weltweit sorgen annähernd 3.000 Mitarbeiter dafür, dass die Siempelkamp-Gruppe mit ihren Technologien in der Weltspitze vertreten ist.

Die Siempelkamp Giesserei in Krefeld hat sich auf die Herstellung handgeformter Großgussteile bis 320 Tonnen aus Gusseisen mit Kugelgrafit spezialisiert und gehört zu den größten Handformgießereien der Welt. Das umfassende und kundenorientierte Leistungspaket beinhaltet den gesamten Produktionsprozess von der Konstruktion, den Berechnungen, dem Modellbau, der Formerei über den Abguss bis zur mechanischen Bearbeitung sowie Verpackung und Transport.