Absoluter Benchmark

Core-Catcher-Projekt „Hinkley C“:
Die Nummer 1 ist geschafft!

Großartiger Team-Erfolg: Die Siempelkamp Giesserei hat alle 900 Core-Catcher-Bauteile für den ersten von zwei Core-Catchern erfolgreich ausgeliefert, die für ein neues Hochleistungskernkraftwerk in Südwest-England (Hinkley C) benötigt werden.

Hauptkomponenten im Notfall-Kühlsystem
Unerlässlich für Kraftwerkssicherheit

Der Auftrag umfasst 46 unterschiedliche hochkomplexe Bauteile mit Gussstückgewichten zwischen 24 und 1.760 kg. Diese extrem anspruchsvollen, teils kernintensiven Gussstücke mit höchsten qualitativen Anforderungen bilden die Hauptkomponenten für ein Notfall-Kühlsystem des derzeit entstehenden Kernkraftwerks Hinkley C.

Die Komponenten tragen so einen wichtigen Part zum Sicherheitskonzept des Kraftwerks bei: Sollte es im Falle einer Havarie zu einer Kernschmelze kommen, kann die ca. 2.500 °C heiße Kernschmelze gezielt und kontrolliert in einem sogenannten Core-Catcher-Raum auf Raumtemperatur heruntergekühlt und „gefangen“ (engl. = to catch) werden. Die Gusskomponenten werden wassergekühlt und sorgen so dafür, den notwendigen Wärmeentzug der heißen Kernschmelze zu gewährleisten.

Herausforderung zusammen gemeistert
Leistung ist absoluter Benchmark

Der Dokumentations- und Prüfungsaufwand rund um diese Gussstücke für die Nukleartechnik gestaltet sich sehr umfangreich, sodass dieses Projekt eine große Herausforderung für nahezu alle Abteilungen der Siempelkamp-Giesserei darstellt – für die Fertigung ebenso wie für die Qualitätsstelle.

Grund genug für die Projektleitung, allen Mitarbeitern für die erfolgreich gemeisterte erste Hälfte des Core-Catcher-Projekts nach Auslieferung der bislang ca. 900 Komponenten zu danken. Deren äußerst engagierte und flexible Mitarbeit hat die erfolgreiche Umsetzung der ersten Projekthälfte überhaupt erst möglich gemacht. „Unsere Zahnräder haben auch hier perfekt ineinandergegriffen. Die erforderliche Fertigungs- und Projektkompetenz auf diesem Niveau ist absoluter Benchmark”, so Dirk Howe, Geschäftsführer der Siempelkamp-Giesserei, sehr stolz.

Teil 2 des Projekts wird im Anschluss mit der gleichen Einsatzfreude und Motivation fortgesetzt.


Über die Siempelkamp Giesserei

Siempelkamp ist eine weltweit tätige Unternehmensgruppe mit den Geschäftsbereichen Maschinen- und Anlagenbau, Gusstechnik sowie Engineering und Service. Weltweit sorgen annähernd 3.000 Mitarbeiter dafür, dass die Siempelkamp-Gruppe mit ihren Technologien in der Weltspitze vertreten ist.

Die Siempelkamp Giesserei in Krefeld hat sich auf die Herstellung handgeformter Großgussteile bis 320 Tonnen aus Gusseisen mit Kugelgrafit spezialisiert und gehört zu den größten Handformgießereien der Welt. Das umfassende und kundenorientierte Leistungspaket beinhaltet den gesamten Produktionsprozess von der Konstruktion, den Berechnungen, dem Modellbau, der Formerei über den Abguss bis zur mechanischen Bearbeitung sowie Verpackung und Transport.